Patchworkeltern-Kurs

Früher sagte man, Eltern haben vier Kinder, heute sagt man ein Kind hat vier Eltern.

Für alle Beteiligten ergeben sich eine Menge Herrausforderungen, wenn ein neuer Partner bzw. neue Partnerin in das System einer Trennungsfamilie hinzukommt. Eine neue Partnerschaft einzugehen und eine Patchworkfamilie zu gründen sind keine Selbstläufer. Jede Patchworkfamilie ist anderes. Anders in der Zusammensetzung, anders in ihrer Entstehungsgeschichte und anders in ihrem Familienleben. Es gibt keine Patentrezepte wie aus den einzelnen Familienmitgliedern ein funktionierendes Miteinander entsteht. Doch es gibt ein paar Regeln, die das Zusammenwachsen erleichtern können.

Folgende Themen werden eine Rolle spielen:

·  Konflikte mit dem Ex-Partner/ Ex-Partnerin: Wie finde ich meinen eigenen Platz ohne mich fremdbestimmt zu fühlen

· Wann und wie stelle ich den neuen Partner/ die neue Partnerin vor? · Ausnahmezustand Betreuungswochenende

·  Wie bekomme ich eine eigene Bindung zu den Kindern meines Partners ?

·  Wie stellen wir gemeinsame Regeln auf – Was für eine Familie wollen wir sein

· Wie pflegen wir unsere Beziehung?
 

Kursbeginn: September

Kursumfang: vier Abende (18:30–21:30 Uhr) im 14 Tage   Rhythmus, donnerstags plus einen individuellen   Paarberatungstermin

 Veranstaltungsort: Väterzentrum Berlin

 Kosten: pro Person 50 € · Ermäßigung möglich

 Berater: Bettina Schulte-Urbanczyk / Kinder- und   Jugendpsychotherapeutin);  Marc Schulte   (Diplom Sozialpädagoge)

Anmeldung und Information: Väterzentrum Berlin   030 28 38 98 61

 Teilnehmergröße: Maximal fünf Patchwork-Elternpaare
Das Angebot wird unterstützt vom Jugendamt Pankow und richtet vornehmlich an Paare in Pankow